[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

54.145.96.122 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Personen | Pfeil.gif Patente |   Maschinen

Herzstark, Samuel


Samuel Jacob Herzstark

(*  10. Oktober 1867 in Wien, † 24. Oktober 1937 )

Inhaltsverzeichnis

1 Leben

Samuel Jakob Herzstark wurde 1867 geboren. Er arbeitete zuerst als Kaufmann einer Maschinenfabrik. Er wandte sich aber bald zur Büromaschinenbranche. Nach mehreren Jahren, wovon einer in Amerika als Angestellter des Remington-Konzerns, gründete er 1906 das Rechenmaschinenwerk "Austria" Herzstark & Co in Wien. Er konstruierte und produzierte verbesserte Staffelwalzenrechenmaschinen. Ab 1918 arbeitet die Firma zusammen mit der Firma Math. Bäuerle aus St. Georgen. Bäuerle fertigt die Rohwerke an, Herzstark fügte eine Tastatur, automatische Divisionsvorrichtung und Motorantrieb hinzu. Seine Firma benutzte auch den französischen Namen "Coeurfort".

Notiz in "BBR" 1927 zum 60sten Geburtstag:

Großbild

Teil a

Großbild

Teil b


2 Werke

2.1 Maschinen, Geräte

Verschiedene Austria Rechenmaschinen, s. dort

2.2 Patente

 siehe unten

3 Literatur

4 Weblinks

5 Hinweise


Patente:

  Mehr...



Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.