[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

34.204.191.31 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Hersteller | Pfeil.gif Patente |   Maschinen

Resulta


Inhaltsverzeichnis

1 Firmendaten

Vollständiger Name....: Maschinen- und Werkzeugfabrik Paul Brüning
Ort, Land.............: Berlin, Deutschland
1. Standort...........: 1911 - 1936: Ackerstraße 132/133, Berlin-N31
2. Standort...........: 1937 - 1980: Breitenbachstraße 18/20, Berlin-Borsigwalde
Gründer...............: Brüning, Paul
Gründungsdatum........: 1911
Produktion von
Rechenmaschinen.......: von 1927 bis 1969
Verkauf der Firma.....: 1980 an die Pierburg GmbH
Hauptprodukte.........: Aluminium- und Zinkdruckgussteile für die Werkzeug-, Elektro- und Kraftfahrzeugindustrie und Resulta-Rechenmaschinen

2 Firmengeschichte

Anfangs stellte die Firma in der Ackerstraße in einer Wohngegend mit Kleinindustrie in den Hinterhöfen Werkzeugteile her, bis 1927 dann mit der Produktion von Minerva- bzw. Resulta-Kleinaddiermaschinen begonnen wurde. Wann und weshalb es zu der Namensänderung kam, konnte bisher nicht ergründet werden. Von dieser alten Produktionsstätte ist heute nichts mehr zu ahnen, weil die Mietskasernen in dieser Gegend um 1970 großflächig abgerissen und durch Neubauten ersetzt wurden.

Bruening fabrik.jpg

Die Belegschaft vor der Fabrikhalle in Borsigwalde (1961)

Um 1936 ist die kleine Fabrik dann mehr in den Norden Berlins nach Borsigwalde umgezogen. In einer Halle wurden die Maschinen montiert. Die Zink- und Aluminium-Gießerei befand sich in einem Nebengebäude. Die alte Montagehalle steht heute noch und dient als Lager für die seit 1980 von der Pierburg GmbH betriebenen Gießerei. Die Gebäude für die Gießerei wurden in den 80er Jahren durch Neubauten ersetzt.

Während des zweiten Weltkrieges wurde die Produktion von Rechenmaschinen zwischen 1943 und 1950 unterbrochen. Ein Bombeneinschlag hatte die Fabrikhalle beschädigt. Nach dem Krieg wurden zuerst nur Werkzeuge hergestellt. Als dann die Rechenmaschinenproduktion wieder angelaufen war, besorgte seine Tochter Charlotte Brüning von etwa 1953 bis 1960 den Vertrieb der Maschinen von Canada aus für den amerikanischen Raum. Nach dem Tod ihres Vaters 1964 führte Fräulein Charlotte Brüning und nicht ihr Bruder Paul die Firma weiter. Die Rechenmaschinenproduktion endete dann 1969. Der Betrieb konnte mit der Herstellung von Gussteilen für die Elektroindustrie fortgesetzt werden. 1980 verkaufte sie Maschinen und Aufträge an die Pierburg GmbH, die heute dort nun Zulieferteile für die Kraftfahrzeugindustrie fertigt.

3 Rechner

Details zu der folgenden Übersicht werden beschrieben in  http://bluemich.net/rechner/rmresulta.htm.


Generation
(Zeitraum)
Typ
(Merkmal)
Modellbezeichnung: Resulta
Nur Addition
Mit Subtraktion
Mit Druckwerk
1
(1927-1936)
Typ a
(Holzsockel)
Minerva
dann
Résulta-"A 7"
Minerva
dann
Résulta-"A 9"
Minerva
dann
Résulta-"A 7"S

Minerva
dann
Résulta-"A 9"S

Typ b
(Eisensockel)
Minerva
dann
Résulta-"A 7"
Minerva
dann
Résulta-"A 9"
Minerva
dann
Résulta-"A 7"S

Minerva
dann
Résulta-"A 9"S
Typ a
(Holzsockel)
Minerva-B"7"
dann
Résulta-"B7"
Minerva-B"9"
dann
Résulta-"B9"
Minerva-B"7"S
dann
Résulta-"B7"S
Minerva-B"9"S
dann
Résulta-"B9"S
Typ b
(Eisensockel)
Minerva-B"7"
dann
Résulta-"B7"
Minerva-B"9"
dann
Résulta-"B9"
Minerva-B"7"S
dann
Résulta-"B7"S
Minerva-B"9"S
dann
Résulta-"B9"S
2
(1935-1943)
(1950)
(Eisensockel)
-A"7"
-A"9"
-AS"7"
-AS"9"

Typ a
(Gehäuse genietet)
-B"7" -B"9" -BS"7"
-BS"9"
Typ b
(Gehäuse punktgeschweißt)

-BS"7"
-BS"9"
3
(1951-1957)
Typ a1
(Kurbelgriff: Metall)

-BS 7
-BS 9



Typ a2
(Kurbelgriff: Kunststoff)

-BS 7
-BS 9
Typ b
(Plastik/Alu-Sockel)

-BS 7
-BS 9
Typ c1
(wie Typ b, Kurbelsperre innen)

-BS 7
-BS 9
Typ c2
(wie Typ c1, Klappblende)

-BS 7
-BS 9
4
(1955-1969)
Typ a1
(Löschkurbel)

7
9

Typ a2 (Export)
(Löschkurbel + Klappblende)

7
9
Typ b1
(Löschhebel)

7
9
Typ b2 (Export)
(Löschhebel + Klappblende)

7
9
P7
P9
(wie Typ b2)

E7
E9

Die im Rechnerlexikon schon beschriebenen Rechenmaschinen werden unten automatisch zusammengestellt.

4 Reklame


Großbild

Resulta Werbung, 1957


Großbild

Büromaschinen-Kompass 1955, S. 66


5 Andere Produkte

Aluminium- und Zinkdruckgussteile für die Werkzeug-, Elektro- und Kraftfahrzeugindustrie

6 Wichtige Personen

Brüning, Paul

6.1 Firmengründer

Brüning, Paul

6.2 Konstrukteure

Brüning, Paul

6.3 sonstige Personen

Brüning, Charlotte

7 Literatur

8 Weitere Informationen

Seite zusammengestellt und betreut von: Wolf-G. Blümich

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.

Patente:

  Mehr...



Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.