[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.84.182.112 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Personen | Pfeil.gif Patente |   Maschinen

Seehase, Hans


Großbild

Dr. H. Seehase

Dr. Hans Seehase

(* 5. März 1887 in Rostock, †  19. September 1974 in Schalksmühle)

Inhaltsverzeichnis

1 Leben


2 Werke

2.1 Maschinen, Geräte

2.2 Patente

 siehe unten

3 Literatur

4 Weblinks

 

5 Sonstiges

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.

Rechengeräte und -Hilfsmittel:
Seehase Addierer


Patente:



  • Patent:DE234033 08.07.1910 Kaul, Fritz und Pansegrau, Erich und Seehase, Hans : Additions- und Subtraktionsmaschine mit einer Anzahl reihenweise angeordneter, auf Führungen einzeln verschiebbarer Zählkörper...
  • Patent:DE361899 20.10.1922 Seehase, Hans : Verfahren zur Herstellung von linealförmigen Rechenschiebern aus Metall mit eingeätzten Skalen
  • Patent:DE365638 19.12.1922 Seehase, Hans : Rechenschieber aus Metall
  Mehr...



Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.