[Main Page]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

35.172.195.49 | Log in | Help

  DE  EN  FR  IT 
Main Page
All pages
Recent changes

Printable version
Discuss article

article
image
patent



Special pages
 people | Pfeil.gif Patents |   machines

Gardner, Clyde


Enlarge

Bitte durch passendes Bild ersetzen.

Clyde Gardner

(* 30. März 1881 in Elkhart, Indiana, † 21. April 1923 in Ebensburg, Pennsylvania)

Table of contents

1 Leben

Clyde Gardners technische Arbeiten begannen schon während seines Studiums an der Purdue Universtiy mit der Entwicklung einer Werkstoffprüfungsmaschine. Seit 1903 arbeitete er für die Pike Adding Machine Company in Orange, New Jersey. Er wurde Hauptkonstrukteur der Firma. Als die Firma 1909 von Burroughs gekauft wurde, zogen die Werkstätten nach Detroit um. Gardner wurde auch von Burroghs angestellt. Im Februar 1919 kündigte Gardner seinen Arbeitsvertrag, um selbstständig eine Rechenmaschine zu entwicklen. In März 1923 wurde zur Herstellung dieses "Gardner Calculator" in Ebensburg die Gardner Calculator Company gegründet. Am 19. April 1923 wurde Gardner "President" und "General Manager" dieser Firma. Zur der Zeit war er schwer erkrankt und er starb nur wenige Tage später.

2 Werke

2.1 Maschinen, Geräte

 siehe blauer Kasten unten

2.2 Patente

 siehe unten

Wichtige Patente:

3 Literatur

4 Weblinks

 

5 Sonstiges

Seite eröffnet von: Andries de Man 17:04, 2. Jun 2006 (IST)

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


Patents:



  Mehr...



According to copyright you are allowed to cite verbatim from rechnerlexikon.de when giving the reference.