[Main Page]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

18.210.22.132 | Log in | Help

  DE  EN  FR  IT 
Main Page
All pages
Recent changes

Printable version
Discuss article

article
image
patent

Special pages

Olympia RAS 3/12 (neu)

Revision as of 15:42, 28. Nov 2010 Revision as of 12:45, 29. Nov 2010
Line 1: Line -1:
[META: artikeltyp=Maschine] [META: artikeltyp=Maschine]
-<div style="float:right;">[[Bild:Olympia-ras-3-12.jpg]]</div> +[[Bild:Olympia-ras-3-12.jpg|thumb
=== Maschinendaten === === Maschinendaten ===
Line 11: Line 0:
Ort, Land........: [[Deutschland]]<br> Ort, Land........: [[Deutschland]]<br>
Produziert.......: von 1965 bis 1972 <br> Produziert.......: von 1965 bis 1972 <br>
-Produktionsmenge.: Stück <br><br> 
System...........: [[Zahnsegment]] <br> System...........: [[Zahnsegment]] <br>
Rechenwerk.......: [[Simplexmaschine]] <br> Rechenwerk.......: [[Simplexmaschine]] <br>
Line 29: Line 0:
=== Beschreibung === === Beschreibung ===
-Besonderheiten...: Saldieren, Rückübertragung: aus Resultatwerk <br> + 
 +<font face="courier"> 
 +Besonderheiten...: [[Saldieren]], [
Seriennummern....: 4310, 8627, 38920-5, 225266 <br> Seriennummern....: 4310, 8627, 38920-5, 225266 <br>
-Die Abbildung zeigt die neue Gehäuseform; <br>  +.................: Die Abbildung zeigt die neue Gehäuseform; das ursprüngliche Blechgehäuse  
-das ursprüngliche Blechgehäuse war mit 245 x 346 x 160 mm (ohne Papierrolle) kleiner und entspricht Modell 1182-060, <br> +.................: war mit 245 x 346 x 160 mm (ohne Papierrolle) kleiner und <;br> 
-Antriebsmotor liegt quer vor der Tastatur, <br> +.................: entspricht [[Olympia 1182-060|
-Riemenantrieb, <br>+
=== Literatur === === Literatur ===
-Olympia-Werke: Funktionen des Dreispeziesautomaten RAS 3/12+*
=== Patente === === Patente ===
Line 46: Line 9:
=== Hunweise === === Hunweise ===
* In "[[BZB]]" 5. Juni 1969 wird die RAS 4/12 angekündigt. Sie ist wie die RAS 3/12, hat aber 4 Rechenarten (ohne Speicher, mit automatischer Rückübertragung)<br> * In "[[BZB]]" 5. Juni 1969 wird die RAS 4/12 angekündigt. Sie ist wie die RAS 3/12, hat aber 4 Rechenarten (ohne Speicher, mit automatischer Rückübertragung)<br>
 +
 +<br>

Revision as of 12:45, 29. Nov 2010

Enlarge

Olympia RAS 3/12 (Haertel)

Table of contents

1 Maschinendaten

Rechnertyp.......: Dreispezies-Maschine
Hersteller.......: Olympia
Modell...........: RAS 3/12 (1132-070)
Konstrukteur.....: Eugen Kuhn
Ort, Land........: Deutschland
Produziert.......: von 1965 bis 1972
System...........: Zahnsegment
Rechenwerk.......: Simplexmaschine
Stellenzahl......: 11x12
Eingabe mit......: Zehnertastatur
Ausgabe mit......: Druckwerk
Antrieb..........: Elektromotor
Löschen Eingabe..: manuell, gesamt / Hebel
Rechenablauf.....: M - V
Werteverarbeitung: 2-stufig

Farbe (n)........: Oberteil hellgrau, Unterteil schwarz-grau
Material.........: Gehäuse ursprünglich Stahlblech, später Kunststoff
Maße.............: 250 x 355 x 192 mm (ohne Papierrolle)
Gewicht..........: 8,71 kg

2 Beschreibung

Besonderheiten...: Saldieren, Rückübertragung: aus Resultatwerk
Seriennummern....: 4310, 8627, 38920-5, 225266
.................: Die Abbildung zeigt die neue Gehäuseform; das ursprüngliche Blechgehäuse .................: war mit 245 x 346 x 160 mm (ohne Papierrolle) kleiner und
.................: entspricht Modell 1182-060, Antriebsmotor liegt
.................: quer vor der Tastatur, Riemenantrieb

3 Literatur

4 Patente

5 Weblinks

6 Hunweise




According to copyright you are allowed to cite verbatim from rechnerlexikon.de when giving the reference.