[Accueil]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.209.10.183 | Identification | Aide

  DE  EN  FR  IT 
Accueil
Toutes les pages
Modifications récentes

Version imprimable
Page de discussion

Article
Image
Brevet



Pages spéciales
 Appareils

Des Technikers Drehscheibe


Agrandir

Des Technikers Drehscheibe, zusammengefaltet, aussen (Foto S.Weiss)

Sommaire

1 Gerätedaten

Modell............: Des Technikers Drehscheibe
Firma.............: N.A.-Verlag Dresden
Hersteller*.......: ...
Ort, Land.........: Deutschland
Maße (LxBxH)......: 15 x 21 x 0,3 cm (Grundkörper)
Maße (LxBxH)......: x x cm (mit Bedienelementen)
Gewicht...........: g
Stellen (EWxUWxRW): analog
Eingabe mit.......: Hand
Antrieb...........: Hand
Löschung..........:
System............: ...
Farbe(n)..........:
Material..........: Karton
Produziert........: von bis nachgewiesen für 1943

2 Beschreibung

Beschreibung......: Das Gerät hilft bei der Berechnung ebener Dreiecke. Ein Dreieck ist hier bestimmt durch die drei Seiten A, B und C sowie die drei Winkel d, e und f. Das Dreieck besitzt zudem eine Fläche F. Die genannten Beschriftungen des Dreiecks sind auch auf dem Rechenhilfsmittel angegeben.
Bestimmt wird ein Dreieck durch drei Grössen. Die sucht man ausserhalb der Drehscheibe am Umfang als Buchstaben-Tripel auf. In der Fotografie ist das beispielsweise links oben Cef (Seite C und die Winkel e und f). Dreht man nun die Scheibe so, dass die gesuchte Grösse (im Bild die Seite A, rot gedruckt auf der Scheibe) unter dem Tripel steht, dann liest man in einem Schauloch darunter eine Zahl (hier die 14). Diese Zahl gibt an, welche Formel man aus dem Katalog verwenden muss, um die gesuchte Grösse aus den gegebenen zu berechnen. Stellt man das rote F unter das gegebene Tripel, dann erscheint die Nummer der Formel zur Berechnung der Formel aus den gegebenen Grössen. Für Cef wäre das die Formel 67.
Das Gerät ist soetwas wie ein Formelkatalog mit Formelfinder.
P.S. für Geometrie-Kundige: das Tripel def gibt es nicht, weil ein Dreieck mit drei Winkeln nicht bestimmt ist.
Besonderheiten....:
Varianten.........: sind bekannt
Konstrukteur*.....: Ing. Karl F. Körner ...
Designer..........:

3 Weitere Bilder

Agrandir

Des Technikers Drehscheibe, aufgefaltet (Foto S.Weiss)


4 Literatur

5 Patente

 siehe blauer Kasten unten

6 Weblinks

7 Seriennummern

8 Allgemeine Anmerkungen



Seite eröffnet von: stewe 23:16, 22. Aug 2019 (CEST)

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


Le droit d'auteurs autorise des citations titrées du Rechnerlexikon à condition que la référence soit mentionnée en tous les cases.