[Accueil]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.227.2.109 | Identification | Aide

  DE  EN  FR  IT 
Accueil
Toutes les pages
Modifications récentes

Version imprimable
Page de discussion

Article
Image
Brevet



Pages spéciales
 Machines

Facit E


Agrandir

Facit E (Bild: aus Willers 1943)

Sommaire

1 Maschinendaten


Modell............: E
Firma.............: AB Åtvidabergs Industrier
Hersteller*.......: Aktiebolaget Facit
Ort, Land.........: Åtvidaberg, Schweden
Maße (LxBxH)......: ? x ? x ? cm (Grundkörper)
Maße (LxBxH)......: ? x ? x ? cm (mit Bedienelementen)
Gewicht...........: ca. 10 kg
Stellen (EWxUWxRW): 9 x 8 x 13
Eingabe mit.......: zweireihige Zehnertastatur
Antrieb...........: Elektromotor
Löschung..........: Tasten
System............: Geteiltes Sprossenrad
Farbe(n)..........: schwarz
Material..........: ?
Produziert........: von 1934 bis 1939

2 Beschreibung


Das Modell E ist die elektrifizierte Version der Facit T und zusätzlich mit Stopdivision (halbautomatischer Division) ausgestattet. An der Vorderseite der Maschine befindet sich ein verschiebbarer Hebel, der in zwei Lagen eingestellt werden kann, wobei die untere Lage mit Addition/Subtraktion und die obere Lage mit Multiplikation/Division bezeichnet ist. Wenn dieser Hebel auf Addition/Subtraktion eingestellt ist, werden die Sprossenräder nach jedem Maschinengang nullgestellt; wenn sich der Hebel in der oberen Lage befindet, erfolgt die Nullstellung erst nach dem Drücken der Nullstelltaste 0, so daß z.B. Multiplikation, also die fortgesetzte Addition, möglich wird. Wie bei Handkurbelmaschine Facit T müssen auch hier zur Totaltabulierung nach links bei der Division die fehlenden Nullen manuell ergänzt werden. Dieses Problem wurde erst beim Nachfolgemodell Facit EK behoben.

Besonderheiten....: Stopdivision
Varianten.........: ?
Konstrukteur*.....: Annerén, Rolf Erik; Carlström, Bengt
Designer..........: ?

Agrandir

Facit E Prospekt (S. a)

Agrandir

Facit E Prospekt (S. b)


3 Literatur

4 Patente

 siehe unten

5 Weblinks

6 Seriennummern

7 Allgemeine Anmerkungen

...


Seite eröffnet von: Harald Schmid 15:19, 15. Jan 2005 (CET)


Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.

Brevets:


  • Patent:DE656737 16.02.1938 Annerén, Rolf Erik; Carlström, Bengt Facit : Vorrichtung an Multipliziermaschinen
  • Patent:DE682246 11.10.1939 Facit : Nullvorrichtung für das Antriebswerk von Rechenmaschinen



Le droit d'auteurs autorise des citations titrées du Rechnerlexikon à condition que la référence soit mentionnée en tous les cases.