[Accueil]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.90.204.40 | Identification | Aide

  DE  EN  FR  IT 
Accueil
Toutes les pages
Modifications récentes

Version imprimable
Page de discussion

Article
Image
Brevet



Pages spéciales
 Termes techniques | Glossar.gif Glossaire

Volltastatur


Allemand: Volltastatur
Anglais: complete keyboardfull keyboard
Français: clavier complet
Italien: Tastiera estesa
Espagnol:

Agrandir

Comptometer J mit Volltastatur

Sommaire

1 Definition

2 Artikel im Rechnerlexikon

2.1 Beispiele für Rechner mit Volltastatur

2.2 Siehe auch

2.3 Patente

siehe unter Tastatur

3 Weblinks

4 Anmerkungen

Peter Koch schreibt dazu:
"Die Volltastatur geht auf das Eingabewerk der Rechenmaschine von Thomas zurück. Nach den vorliegen Unterlagen hat Burroughs um 1892 die von Dorr E. Felt im Comptometer 1883 erstmals eingebaute Volltastatur in seine Additionsmaschinen eingebaut.
Seitdem wurde die Volltastatur, von den USA ausgehend, weltweit bis in die 60er Jahre des 20. Jhdts. in anzeigende und schreibende Additions- und Rechenmaschinen eingebaut.
Sie wurde sogar noch in eine der ersten elektronischen Tischrechenmaschinen eingebaut, bei der ANITA.
Rechentechnisch ist die Volltastatur dem Einstellwerk der Sprossenrad-Rechenmaschinen und der Schaltklinkenmaschinen gleichzusetzen.
Alle diese Eingabewerke eignen sich sehr gut für Logarithmenrechnung.
Das Volltastatureingabewerk wurde von allen, die mit der Maschine gerechnet haben, gegenüber der 10er Tastatur bevorzugt." (Mit Genehmigung des Autors)


Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.

Rechenmaschinen:
Marcalca Calculator

Brevets:




Le droit d'auteurs autorise des citations titrées du Rechnerlexikon à condition que la référence soit mentionnée en tous les cases.