[Accueil]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

34.204.193.85 | Identification | Aide

  DE  EN  FR  IT 
Accueil
Toutes les pages
Modifications récentes

Version imprimable
Page de discussion

Article
Image
Brevet



Pages spéciales
 Essais

Bamberger Material


Sommaire

1 Materialsammlung

Vorbereitung zum Sammlertreffen in Eichenau bei München zum Thema "Justin Wilhelm Bamberger" am 2. April 2005 (unsortiert)

2 Literatur, Anzeigen

3 Patente, Gebrauchsmuster

Bamberger, Justin Wilhelm, Patente-Nummern (unvollständig!):

 DE155505 Füllfederhalter
 DE155713 Füllfederhalter

SM bzw. Zubehör:
 DE206791
 DE205972 Einstellvorrichtung ... Typenscheibe bei SM
 DE205020
 DE206713
 DE211312 Angem. 1907, Schreibmaschine mit drehbarem Typenträger...
 DE215053

Erteilt 1910: Weitere Patente für SM

DRGM: 195509 für Universal-Rechenmaschine (Anz. in Beiblatt "Fliegende Blätter" 1904)

Britische, Dänische und Schweizer Patente

1908:  GB190815199 Improvements in Typewriting Machines
1908:  GB190815043 Improvements in Typewriting Machines
1908:  GB190718116 Improvements in Typewriting Machines
1909:  CH43328 Schreibmaschine
1909:  DK12192C Anordning ved TypeskiveskrivemaskinerAnordning ved Typeskiveskrivemaskiner
1912:  GB191126843 Improvements in Manual Vacuum Cleaners

4 Fabriknummern Helios usw.

Datei von Bethmann/Fürtig:
Helios-Ultima-Klimax-Daten-und-Nummern-Bethmann.xls

5 Helios-Portrait

... (Zusammenfassung der Untersuchungen, verschickt an die Teilnehmer der Umfrage)

Besprechung dazu: Aus Kwbl Mai 1991:
- Helios-Portait: interessante Monographie über Helios, aber stützend auf zu wenige Quellen; zB. "Münchener Zeit ab 1909", aber Bamberger war schon aktiv ab 1905. Helios Wahrenzeichen ab 1908, auch eine Anzeige aus 1908 (abb. 2). Diese zeigt uns eine Münchener Helios, abweichend von späteren Maschinen, wie auch in Breker's 'Das Porträt: Helios' (1984). Betmann & Butzbach haben sich speziel konzentriert auf das Auf und Ab der Deutsche Kleinmaschinen-Werke mbH, mittels verschiedene Artikeln in BBR, leider Hessen sie sich weniger auf die Maschine selbst ein.

Randbemerkung zu den verschieden Modelle: - kein Münchener Helios vorhanden, aber die Combi-Taste gehört schon zur Münchener Zeit. Ultima aus 1911: Die Firma Ney hat nicht nur Helios Klimax gemacht, sondern (vom Herbst '13 bis Februar '14?) auch Helios Maschinen. Ein erste Nummer 11.800 für die Ney'schen Produktion ist ein Schuss ins Dunkele. Interessant ist, dass alle Anzeigen der Helios/Klimax bis 1924 einen offenen Rahmen haben. Seriennummerierung ist ein Problem. Schliessend aus 'Handbuch der BM' könten zwischen (1913) 1914 und 1917 keinen Maschinen hergestellt worden sein, weil nach B&B die frühesten Helios-Klimaxen eine Seriennummer ab 13.000 haben. Anderswo steht wieder das Gegenteil. Eine Hypothese für "Die Grosse Lücke" ist, dass ab 1911 (vielleicht 1910) die Seriennummern chronologisch parallel laufen können. Pro-Argument ist die Erklärung des Hausses für 11.000 Nummern für die Ultima; auch frühere Klimaxen stehen etwas stärker. Auf der Contra-Seite stände dass die Fa. Ney schon ab 1911 betätigt war, und dass es nach 1917 keine Maschinen mehr gab. Das Helios Porträt ist trotzdem lesenswert, aber es ist noch zu früh um von einer definitieven Helios-Monographie zu sprechen.
(Anm.: Der Text wurde mit OCR übertragen, nicht korrigiert)

 

6 Hinweis

Diese Seite ist nur für das Sammlertreffen am 2. April 2005 gedacht und wird nach Auswertung wieder entfernt!

Wenn jemand bereits viel Material gesammelt und / oder eine kurze Zusammfassung bringen möchte, ist er besonders willkommen! Bitte in Verbindung setzen mit F. Diestelkamp

Eröffnet von: F. Diestelkamp 11:50, 27. Jan 2005 (CET)

Le droit d'auteurs autorise des citations titrées du Rechnerlexikon à condition que la référence soit mentionnée en tous les cases.