[Pagina principale]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

35.172.216.157 | Log in | Aiuto

  DE  EN  FR  IT 
Pagina principale
Tutte le pagine
Ultime modifiche

Versione stampabile
Discussione

Articolo
Immagine
Brevetto

Pagine speciali

Millionär

Revisione 09:25, 29. Giu 2013 Revisione 14:54, 21. Nov 2013
Riga 96: Riga -1:
=== Sonstiges === === Sonstiges ===
-* Seriennummern: Manchmal werde ich gefragt, woher die Zahl der 4655 gebauten Maschinen kommt. Ich habe sie von IBM: ( http://www-03.ibm.com/ibm/history/exhibits/attic3/attic3_035.html ) Da steht ''By the early 1900s, two thousand were in use, and the last of 4,655 "Millionaire" machines was sold in 1935. '' Nevertheless a Millionaire with [[Media:Millionaire-SN6455.jpg|serial number 6455]] exists. Then or this estimate of actual production is wrong or, likely, serial numbers was not strictly sequential.<br> <!-- bitte hier die Nummer Ihrer Maschine hinzufügen-->+* Seriennummern: 1397, [[Media:Millionaire-SN6455.jpg|6455]] 
 +* Nummernlagen: Manchmal werde ich gefragt, woher die Zahl der 4655 gebauten Maschinen kommt. Ich habe sie von IBM: ( http:
* S. auch [[Egli Material]] <br> * S. auch [[Egli Material]] <br>
* Eine '''zeitgenössische Einschätzung der Millionär''' aus der Sicht eines Vertreters des Konkurrenzproduktes: "Die Millionär bietet nicht nur eine Mustersammlung lästiger Bedienungsvorschriften, sondern leistet auch in bezug auf unhandliche Gestalt das äusserste, was uns je an einer Rechenmaschine begegnet ist." (Zitiert nach Trautschold: Die Rechenmaschine Brunsviga. Braunschweig 1910) * Eine '''zeitgenössische Einschätzung der Millionär''' aus der Sicht eines Vertreters des Konkurrenzproduktes: "Die Millionär bietet nicht nur eine Mustersammlung lästiger Bedienungsvorschriften, sondern leistet auch in bezug auf unhandliche Gestalt das äusserste, was uns je an einer Rechenmaschine begegnet ist." (Zitiert nach Trautschold: Die Rechenmaschine Brunsviga. Braunschweig 1910)

Revisione 14:54, 21. Nov 2013

Enlarge

Bild:Wolfgang Irler

Indice

1 Maschinendaten

Modell............: Millionär , Millionaire
Hersteller*.......: Hans W. Egli
Ort, Land.........: Zürich, Schweiz
Maße (LxBxH)......: etwa 67 x 31 x 20 cm ohne Handgriffe in der Ausführung 8 x 8 x 16
Gewicht...........: 36 bis über 50 kg
Stellen...........: 6 x 6 x 12 oder 8 x 8 x 16 oder 10 x 10 x 20 oder 12 x 8 x 20 (?, letzte Grösse nicht sicher)
Eingabe mit.......: zunächst Einstellschieber, später Tasten
Antrieb...........: Kurbel oder Motor
Löschung..........: Zughebel
System............: Multiplikationskörper
Produziert........: von 1899 bis 1935
Produktionsmenge..: 4655 Stück

2 Beschreibung

Beschreibung......: Multipliziermaschine für Direktmultiplikation
Besonderheiten....: mit Divisionshilfstabelle
Varianten.........: die ersten Maschinen wurden unter dem Namen Excelsior vertrieben und mit nur 4 bis 6 Einstellschiebern und 10 Stellen im Ergebnis gebaut (Bild s. unten). Wahrscheinlich wollte man den Preis der Maschinen niedrig halten und erst einmal testen wie gross die Nachfrage ist.
Konstrukteur*.....: Otto Steiger
Designer..........:
Bei Sammler.......:


Millon1-stewe.jpg
Multipliziermaschine Millionär mit Schiebereinstellung und Kommastecker
(Foto: Stephan Weiss)


Million5-stewe.jpg

Multipliziermaschine Millionär mit Tasteneinstellung und Kommaleiste
(Foto: Stephan Weiss)

Steiger-und-egli-rm-meyers-konvlex-aufl6.jpg

"Rechenmaschine von Steiger u. Egli"
Rechenbeispiel: 27618 x 817 = 22563906
(Aus: Meyers Konversationslexikon, 6. Auflage, Tafel I.)


Steiger-Egli-ExcelsiorAnl.jpg
(Bedienunsanleitung einer Excelsior innen im Deckel)


Millionär restauriert (SN: 1397; A. Wagner):

Enlarge

Deckblech abgenommen

Enlarge

zerlegt

Enlarge

restauriert mit Kasten


3 Broschüre (undatiert)

Enlarge

Seite 1

Enlarge

Seite 2


Enlarge

Seite 3

Enlarge

Seite 4


4 Im Rechnerlexikon

5 Literatur

6 Patente

 siehe blauer Kasten unten


7 Weblinks

8 Sonstiges



Seite eröffnet von: Stephan Weiss 08:55, 22. Aug 2004 (CEST)

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.

Brevetti:





In base alla licenza d'uso è permesso citare testualmente parti di rechnerlexikon.de purché se ne citi la fonte.