[Pagina principale]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

100.26.182.28 | Log in | Aiuto

  DE  EN  FR  IT 
Pagina principale
Tutte le pagine
Ultime modifiche

Versione stampabile
Discussione

Articolo
Immagine
Brevetto



Pagine speciali
 Saggi

Sammlertreffen Puchheim 21.4.2012


1 Sammlertreffen Puchheim 21.4.2012 - "Rechentricks mit und ohne Rechenmaschine"

Wer hätte gedacht, dass die Büromaschinensammler so an elementarer Mathematik interessiert wären. Ohne direkte Koordination hatten verschiedene Sammlerfreunde aus ihrer Trickkiste (sprich Wikipedia) einige, meist unbekannte Rechenmethoden didaktisch aufbereitet, um sie den Teilnehmern nahe zu bringen. Da zeigte einer, wie die sogenannte “vedische Mathematik” bei Zahlen nahe einer Zehnerpotenz durch geeignetes Untereinanderschreiben mehrstellige Multiplikationen der Zehnerkomplemente schnell und einfach realisiert. Die dazu nötigen, angeblich Jahrhunderte alten Sutra-Verse mussten wir aber nicht erst alle lernen, können uns aber an „vertikal und kreuzweise“, bzw. „alle von 9 und die letzte von 10“ erinnern.

Gäste + Teilnehmer
Gleich zwei Teinehmer versuchten sich an der Methode, den Wochentag einer Datumsangabe zu bestimmen. Dessen Algorithmus scheint erstmals so Lewis Carol, der Autor von “Alice im Wunderland”, vorgestellt zu haben, auch wenn andere das ebenfalls von sich behaupteten. Die mehr an Maschinen-Rechnen interessierten konnten zu Beginn eine wirklich fein gearbeitete Replik einer “Pascaline” bewundern.
Replik offen Pascaline Replik Erklärung
Dessen erstaunlich wenige Innereien verblüffen durch die Einfachheit der Konstruktion. Aber wer hat schon jemals eine Original-Pascaline von innen anschauen können. Hier war der doch recht primitive Zehnerübertrag, den auch der Kenner nur aus den alten Konversatonslexikon-Seiten kennt, unmittelbar einsichtig und nachprüfbar. Doch am meisen besticht die klassische, schlichte Schönheit des Messinggehäuses und der Aufbewahrungskiste. Bei den viel späteren kommerziellen Maschinen sind diese Details fast nur noch von der Funktionalität geprägt. Sein Erbauer teilte bereitwillig seine dabei erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse mit: das Nachmalen der Zahlen nach dem Original und das Aussägen der Zahnräder, alles möglichst mit damaligen Instrumenten, ohne CAD oder Computer. Mit dieser “uralten” Maschine konnten die weitaus neuereren Rechenmaschinen zur Demonstration einiger Rechenmethoden ästhetisch kaum mithalten, aber für das nächste Treffen wurde uns eine intensive Diskussion über Design und “Schönheit” der Rechenmaschinen versprochen.
Demo Walther Demo Hamann-Manus
Als dann einige Sammlerfreunde demonstrierten, dass sie ihre Maschinen auch bedienen können, war dann auch unser jüngster Teinehmer Feuer und Flamme und löcherte sie mit Zwischenfragen. Das Kurbeln an der Walther_WSR_160 war schnell zu erklären. Am interessantesten erwies sich jedoch die Division mit der Hamann_Manus, wo nach der pingeligen Einstellung von einigen Hebelchen alles automatisch abläuft. Es reicht, immer in derselbe Richtung zu drehen, zwischendurch knackt und ruckelt es manchmal, bis zum Stop beim Ergebnis. Die Demo des Wurzelziehens mit einer kleinen Burroughs-Volltastatur klappte auch erst beim zweiten Anlauf. Denn der Algorithmus des richtigen Fingersetzens beim verwendeten Toepler-Verfahren erfordert mehr Übung, als ein Amateur-Benutzer normalerweise erreicht. Bei der Diskussion hierzu ging es dann wieder mal um die Frage, aus welchen Gründen der Sammler sammelt: um primär ein Objekt zu besitzen und betrachten zu können oder um es zu verstehen und dieses anderen zu vermitteln. Die daraus folgende Gewissenserforschung wird natürlich niemals eindeutiges Ergebnis liefern. Ist ja auch nicht nötig, denn in der Sammlergemeinschaft sollte schliesslich Platz für alle sein.


2 Copyright

Alle Rechte beim Verfasser

Erstellt von: Wolfgang Irler 17:17, 18. Jun 2012 (CEST)



Diese Seite ist geschützt. Sie darf nur vom Autor oder einer beauftragten Person verändert werden.
Falls Sie mit dem Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Autor eine Mail.


In base alla licenza d'uso è permesso citare testualmente parti di rechnerlexikon.de purché se ne citi la fonte.