[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

18.205.109.82 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Hersteller | Pfeil.gif Patente |   Maschinen

Kienzle


Großbild

Kienzle Logo ca. 1957

Großbild

Kienzle Logo modern


Inhaltsverzeichnis

1 Firmendaten

Vollständiger Name....: Kienzle (Apparate)
Ort, Land.............: Villingen, Deutschland
Gründer...............: Johannes Schlenker und Jakob Kienzle
Gründungsdatum........: 1883 als "Schlenker & Kienzle"
Namensänderung........: 1919 Kienzle Uhrenfabriken KG
Namensänderung........: 1922 Kienzle AG
Aufteilung d. Konzerns: 1928 Kienzle-Taxameter und Apparate AG (Villingen)
......................: und Kienzle Uhrenbau (Schwenningen)
Namensänderung........: 1938 Kienzle-Apparate AG
Namensänderung........: 1944 Kienzle-Apparate GmbH
Aufteilung............: 1981 VDO-Kienzle (Mannesmann) (KFZ-Sparte)
......................: Verkauf der Datentechnik an DEC
Hauptprodukte.........: (s. unten)

2 Firmengeschichte

Informationen mit freundlicher Genehmigung von Hans-Heinrich Schmid (s. auch Lexikon der Deutschen Uhrenindustrie 1850-1980)

3 Rechner

4 Andere Produkte, Reklame

5 Wichtige Personen

5.1 Firmengründer

5.2 Konstrukteure

5.3 sonstige Personen

6 Literatur


7 Links

8 Weitere Informationen



Seite überarbeitet von: F. Diestelkamp 18:12, 2. Jan 2009 (GMT)

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.

Patente:


  • Patent:DE880991 08.02.1938 Rühl, Hermann Kienzle Apparate GmbH : Rechengerät für spanabhebende Bearbeitung
  Mehr...



Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.