[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

18.206.16.123 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Fachbegriffe | Glossar.gif Fachbegriffe

Rollenzählwerk


Deutsch: Rollenzählwerk
Englisch:
Französisch:
Italienisch:
Spanisch:

Großbild

Rollenzählwerk

Inhaltsverzeichnis

1 Definition

In Abb. 8 ist schematisch ein Rollenzählwerk gezeichnet. Die Ziffern sind hier auf dem Umfange oder Mantel von Rollen aufgetragen, die um eine gemeinsame, im Gehäuse fest gelagerte Achse einzeln lose drehbar sind.
Zu jedem Zählwerke gehören ferner eine Zehnerübertragung (Zehnerschaltung) und eine Nullstellung (Löschung). Wenn sich ein Zahlenrad einmal ganz herumgedreht hat, wenn also in der Schauöffnung statt der 9 die 0 erscheint, muß das links daneben liegende Zahlenrad selbsttätig um l Zahl weiterspringen. (Definition und Bild aus Lenz 1932)

Großbild

Zählwerk der Wanderer Continental Rapid

Großbild

FeilerZählwerk zerlegt (Bild: Gottwald)


Großbild

Swift Handy Calculator

Addiermaschine mit Rollenzählwerk und Direkteinstellung (Stift)

2 Verweis auf andere Artikel

 Suche in der Patentdatenbank nach Zählwerk

3 Literatur

4 Weblinks

Seite eröffnet von:F. Diestelkamp 14:11, 26. Feb 2004 (CET)

Rechenmaschinen:
ADD-O-MATIC, Addac, Bentley, Gab-Ka, Precise, Solo

Patente:

  • Patent:DE41406 21.12.1886 Jasper, Paul : Additions-Maschine
  • Patent:DE210035 24.05.1907 Riedl, Camillo : Rechenmaschine
  • Patent:DE203448 22.10.1907 Baum, Michel : Kontrollvorrichtung für Addiermaschinen u. dgl., deren Zählräder am Umfang mit muldenförmigen Vertiefungen zum unmittelbaren Antriebe von Hand versehen sind




Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.