[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.230.154.129 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Geräte/Hilfsmittel

Oldendorp Planimeter


Großbild

Das Oldendorpsche Planimeter (Aus Hunäus 1864)

1 Gerätedaten

Erfinder..........: Eduard Oldendorp
Ort, Land.........: Deutschland
System............: Planimeter, Nichtintegrierendes Planimeter, Linealplanimeter
Produziert........: erfunden 1826

2 Beschreibung

Das Gerät besteht aus einem Hölzernen Rahmen, der durch parallel gespannte Fäden in Äquidistente Streifen geteilt ist. Dieser Rahmen wird auf das zu vermessende Gebiet gelegt, und die Längen der das Gebiet bedeckenden Streifenanteile werden addiert. Multipliziert man die so erhalte Summe mit der Streifenbreite, so erhält man eine Näherung für die Fläche des Gebietes.

Um das Aufaddieren der Streifenlängen zu erleichtern, schlägt Oldendorp einen Hunderterzirkel vor.


Großbild

Der Hunderterzirkel zum Oldendorpschen Planimeter (Aus Hunäus 1864)

3 Literatur

Seite eröffnet von: Barbara Haeberlin 19:14, 3. Feb 2011 (CET)

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.